Anders ist Normal

Eine Vorstellung zum Thema: Fremd sein - anders sein - miteinander sein!
Für Kinder ab 4 Jahren

Robby, der Roboter, ist auf der Flucht. Da wo Robby herkommt, kann er nicht bleiben. Die Häscher seines grünen Heimatplaneten wollen ihn fangen und zurückbringen.
Er fliegt mit seinem kleinem Roboterfreund Shorty und dem Weltraumschrankgleiter Zacharias im Weltraum umher. Auf seiner Reise erkundet er verschiedene Planeten. Überall geht es anders zu.

Auf dem gelben Planeten gibt es jeden Montag Krieg, Dienstag bis Samstag wird aufgeräumt, Sonntags ist frei. Jeder gegen jeden - keiner weiß warum? Auf dem pinken Planeten leben Herr und Frau Angst. Die machen die Tür nicht auf, obwohl sie zuhause sind.
Und auf dem orangenen Planeten gibt es merkwürdige Verhaltensweisen. Alle gehen rückwärts, Kinder schicken die Eltern ins Bett, und geschlafen wird im stehen, auf nur einem Bein.

Sehr interessant, aber ist das normal? Was ist eigentlich normal und was ist einfach anders?

Robby & Shorty landen letztendlich auf der Erde, lernen die Menschenkinder kennen und aus anfänglichem Mißtrauen wird erste Freundschaft.

Eine sehr lebendige und interaktive Vorstellung mit den „fremden” Menschenkindern im Publikum.

 

Vorstellung:
Schauspiel: Christoph Bäumer
Regie: Harald Funke
Ausstattung: Ingrid Lastring / Sabine Willermann

Technik:
Spielfläche 5 m breit & 5 m tief (gerne größer)
Die komplette Technik wird mitgebracht.

Presse: „Anders ist Normal” - das neue Kindertheaterstück des Theaters Don Kidschote setzt sich auf humorvolle Weise mit Themen auseinander, die angesichts heutiger Flüchtlingsproblematik kaum aktueller sein können. (Westfälische Nachrichten, 15.3.2016)